Skip to main content

Plötzlich öffnet sich eine Tür: Wertschätzend sein mit sich und anderen in der GFK-Haltung nach Marshall B. Rosenberg
Ein Training für neue Sichtweisen und Ressourcen für Körper und Geist im beruflichen und privaten Alltag

- Bildungsurlaub -

„Es menschelt überall“ - kein Wunder, denn genau das sind wir alle - Menschen. Wenn es im Alltag stressig wird, wir uns nicht gehört und verstanden fühlen, vergessen wir das, sind angespannt und gereizt. Schnell wird dann ein Missverständnis zu einem Konflikt, alte Muster von Recht haben und Schuldzuweisung stehen einer wohlwollenden Verbindung im Weg. Leicht gehen die Zuwendung und Empathie verloren. Wir fühlen uns unwohl und entmutigt.

Wie wäre es, wenn die Zusammenarbeit auf Beobachtung basieren könnte, statt auf Bewertung und Deutung? Auf Motivation statt Forderung? Auf menschliche Bedürfnisse statt Schuldempfinden?

Tauchen Sie in dieser Bildungswoche ein in eine neue innere und äußere Haltung, die Sie ermutigt und handlungsfähig bleiben lässt, unabhängig von anderen. Auf der Basis des Modells der Wertschätzenden Kommunikation, Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg, üben und experimentieren wir mit dieser achtsamen Haltung, denn es geht hierbei nicht um eine Technik, sondern eine Lebenseinstellung.

Die Bildungswoche richtet sich an alle, die in Übereinstimmung mit ihren inneren Werten leben und arbeiten wollen. Die klar, authentisch und wertschätzend kommunizieren wollen und somit eine neue Beziehungskultur unterstützen. Grundkenntnisse des GFK-Modells sind wünschenswert.
Die Seminartage sind ebenfalls anerkannt beim Center for Non-Violent Communication (CNVC)

Themen:
• Umgang mit Glaubenssätzen und Denkmustern
• Der andere ist Auslöser nicht Ursache: Mehr Wertschätzung und Respekt
• Die Lebendigkeit hinter Wut und Ärger entdecken
• Die heilsame Wirkung von Präsenz, Authentizität und Empathie
• Empathische Verbindung mit der Energie der Bedürfnisse.

Die Themen zeigen einen Überblick und werden prozessorientiert nach Wunsch der Teilnehmenden in die Woche einfließen.

Methoden: Thematische Einführung, Reflexionsübungen in Partnerarbeit und Kleingruppen, Übungen im Plenum, Einzelempathie, Übungen mit Bodenkarten, einfache Meditationen und Körperübungen drinnen und draußen.

Weitere Informationen über Frau Coers (CNVC-zert.) gibt es unter: www.yogaforum-osnabrueck.de

Kurstermine 5

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Montag, 13. Mai 2024
    • 14:00 – 18:15 Uhr
    • kl. Saal
    1 Montag 13. Mai 2024 14:00 – 18:15 Uhr kl. Saal
    • 2
    • Dienstag, 14. Mai 2024
    • 09:00 – 18:15 Uhr
    • kl. Saal
    2 Dienstag 14. Mai 2024 09:00 – 18:15 Uhr kl. Saal
    • 3
    • Mittwoch, 15. Mai 2024
    • 09:00 – 18:15 Uhr
    • kl. Saal
    3 Mittwoch 15. Mai 2024 09:00 – 18:15 Uhr kl. Saal
    • 4
    • Donnerstag, 16. Mai 2024
    • 09:00 – 18:15 Uhr
    • kl. Saal
    4 Donnerstag 16. Mai 2024 09:00 – 18:15 Uhr kl. Saal
    • 5
    • Freitag, 17. Mai 2024
    • 09:00 – 12:15 Uhr
    • kl. Saal
    5 Freitag 17. Mai 2024 09:00 – 12:15 Uhr kl. Saal

Plötzlich öffnet sich eine Tür: Wertschätzend sein mit sich und anderen in der GFK-Haltung nach Marshall B. Rosenberg
Ein Training für neue Sichtweisen und Ressourcen für Körper und Geist im beruflichen und privaten Alltag

- Bildungsurlaub -

„Es menschelt überall“ - kein Wunder, denn genau das sind wir alle - Menschen. Wenn es im Alltag stressig wird, wir uns nicht gehört und verstanden fühlen, vergessen wir das, sind angespannt und gereizt. Schnell wird dann ein Missverständnis zu einem Konflikt, alte Muster von Recht haben und Schuldzuweisung stehen einer wohlwollenden Verbindung im Weg. Leicht gehen die Zuwendung und Empathie verloren. Wir fühlen uns unwohl und entmutigt.

Wie wäre es, wenn die Zusammenarbeit auf Beobachtung basieren könnte, statt auf Bewertung und Deutung? Auf Motivation statt Forderung? Auf menschliche Bedürfnisse statt Schuldempfinden?

Tauchen Sie in dieser Bildungswoche ein in eine neue innere und äußere Haltung, die Sie ermutigt und handlungsfähig bleiben lässt, unabhängig von anderen. Auf der Basis des Modells der Wertschätzenden Kommunikation, Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg, üben und experimentieren wir mit dieser achtsamen Haltung, denn es geht hierbei nicht um eine Technik, sondern eine Lebenseinstellung.

Die Bildungswoche richtet sich an alle, die in Übereinstimmung mit ihren inneren Werten leben und arbeiten wollen. Die klar, authentisch und wertschätzend kommunizieren wollen und somit eine neue Beziehungskultur unterstützen. Grundkenntnisse des GFK-Modells sind wünschenswert.
Die Seminartage sind ebenfalls anerkannt beim Center for Non-Violent Communication (CNVC)

Themen:
• Umgang mit Glaubenssätzen und Denkmustern
• Der andere ist Auslöser nicht Ursache: Mehr Wertschätzung und Respekt
• Die Lebendigkeit hinter Wut und Ärger entdecken
• Die heilsame Wirkung von Präsenz, Authentizität und Empathie
• Empathische Verbindung mit der Energie der Bedürfnisse.

Die Themen zeigen einen Überblick und werden prozessorientiert nach Wunsch der Teilnehmenden in die Woche einfließen.

Methoden: Thematische Einführung, Reflexionsübungen in Partnerarbeit und Kleingruppen, Übungen im Plenum, Einzelempathie, Übungen mit Bodenkarten, einfache Meditationen und Körperübungen drinnen und draußen.

Weitere Informationen über Frau Coers (CNVC-zert.) gibt es unter: www.yogaforum-osnabrueck.de
29.02.24 16:50:51