Skip to main content

Ansmann, Helena
Heilerziehungspflegerin, Heilpädagogin, Fachkraft für frühkindliche Sprachbildung

Loading...
Wie sage ich es nur? Herausfordernde Gespräche souverän meistern
Sa. 20.04.2024 09:00
Damme
Herausfordernde Gespräche souverän meistern

Anmeldewoche vom 04. - 08.12.2023 - ab 9:00 Uhr telefonisch unter 05491 906390 Kommunikation findet überall statt, denn sie stellt eine Verbindung zwischen Menschen her. Auch in der Kindertagespflege ist eine gelingende Kommunikation für eine gute Erziehungspartnerschaft unerlässlich und zeigt sich in verschiedensten Situationen, z.B. in Tür- und Angelgesprächen oder in Entwicklungsgesprächen mit den Erziehungsberechtigten. Doch nicht immer verlaufen Gespräche so, wie wir es uns wünschen. Zu einem guten Austausch gehört es auch, anderen Menschen Rückmeldung zu geben. Doch hier tun sich oft schnell Stolpersteine auf. „Wie finde ich die richtigen Worte, auch bei unangenehmen Dingen?“ „Wie gebe ich eine Rückmeldung, ohne verletzend zu sein?“ In diesem praxisnahen Seminar erarbeiten wir u.a. wie eine gute Gesprächskultur geschaffen werden kann und welche Gesprächstechniken und Basiskompetenzen für einen positiven Gesprächsverlauf notwendig sind. (Modul 3) ACHTUNG!! Wir weisen nochmals auf eine frühzeitige Abmeldung (min. 3 Werktage vor Kursbeginn) hin, um die Chance zu haben, den Platz anderweitig zu vergeben um eine Planungssicherheit für Teilnehmende und Dozenten zu gewährleisten. Bei verspäteten Absagen (ohne AU) und Nichterscheinen erheben wir eine Verwaltungsgebühr von 10,-€. Bei kostenpflichtigen Fortbildungen, wird die Kursgebühr zusätzlich berechnet.

Kursnummer 223-05
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Helena Ansmann
Partizipation in der KTP- „Gebt den Kindern das Kommando…"
Sa. 01.06.2024 09:00
Damme

Anmeldung Fortbildungen ab dem 08.01.2024; 10:00 - 12:00 Uhr plus 14:00 - 16:00 Uhr und an den darauffolgenden Tagen … so singt es Herbert Grönemeyer in seinem bekannten Lied „Kinder an die Macht“. Wenn wir Mittbestimmungsrecht und Partizipation von Kindern hören, kommen oft Unsicherheiten auf. „Dürfen Kinder jetzt alles?“ „Sie sind doch damit überfordert.“ „Soll ich denn jetzt gar nichts mehr entscheiden?“ Diese und einige andere Gedanken können zu diesem Thema schnell entstehen. Dabei geht es bei Partizipation nicht darum, unsere Verantwortung abzugeben und nur den Willen der Kinder nachzugeben. Wir schauen genauer hin und lenken den Blick auf unseren pädagogischen Alltag. Inhalte sind u.a.: • Was ist Partizipation und warum ist sie notwendig? • Welche Voraussetzungen baucht es überhaupt, damit Kinder partizipieren können? • Aus der Praxis für die Praxis: Wie wird Partizipation bereits umgesetzt und wo kommen wir an unsere Grenzen? (Wir schauen dabei auch auf die Mikrotransitionen im Alltag der KTP) • An welche Möglichkeiten der Beteiligung haben wir noch nicht gedacht? (Modul 11, 12, 13) ACHTUNG!! Wir weisen nochmals auf eine frühzeitige Abmeldung (min. 3 Werktage vor Kursbeginn) hin, um die Chance zu haben, den Platz anderweitig zu vergeben um eine Planungssicherheit für Teilnehmende und Dozenten zu gewährleisten. Bei verspäteten Absagen (ohne AU) und Nichterscheinen erheben wir eine Verwaltungsgebühr von 10,-€. Bei kostenpflichtigen Fortbildungen, wird die Kursgebühr zusätzlich berechnet.

Kursnummer 219-03
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
kostenlos; nur für KTPP aus dem Südkreis
Dozent*in: Helena Ansmann
Loading...
zurück zur Übersicht
13.07.24 21:52:43